Don’t stay at home, travel to Rome!

Alle Wege führen nach Rom, so auch der des Buses, welcher die 10 Ministranten aus Kirchberg, in einer, die ganze Nacht dauernden, Fahrt ans Ziel brachte.
Dort angekommen, erfreuten sich unsere Minis tropischerTemperaturen und eines Hotels, das diesen mittels Klimaanlage wacker entgegen trat.
Getreu dem Motto „Seek peace and pursue it“ („Suche Frieden und jage ihm nach“) lockte die Ewige Stadt rund 60 000 weitere MessdienerInnen ab dem Alter von 12 Jahren aus der ganzen Welt an. Neben gemeinsamen Programmpunkten, wie der eindrucksvollen Papstaudienz, blieb genug Zeit für jede Gruppe, Rom selbst zu erkunden.
So ließen unsere Minis keinen Klassiker aus und waren für jeden Spaß zu haben, zum Leitwesen der örtlichen Polizei, die einen kleinen Badeausflug in einen römischen Brunnen mit einem schroffen frei ins Deutsche übersetzten „Schleichts eich do außa!“ beendete. Nichtsdestotrotz genossen alle TeilnehmerInnen die Reise sehr, was sich an der guten Laune bemerkbar machte.
Eine Wallfahrt wie sie sein sollte: Spaß, Zusammenhalt, Glaube, Gebet und jede Menge Kirchen, eine größer als die andere!