Die Taufe ist das Sakrament der Aufnahme in die christliche Gemeinschaft, in die Kirche.

Was muss ich bei der Anmeldung zur Taufe mitbringen?

Meldezettel und Geburtsurkunde des Kindes; Taufscheine der Eltern und des Paten; den kirchlichen Trauungsschein und die Heiratsurkunde der Eltern sowie des Paten (falls verheiratet).

 

Wer kann Taufpate/Taufpatin werden?

Ausgewählt wird der Taufpate vom Täufling oder von seinen Eltern. Wer das Patenamt übernimmt, muss mindestens 16 Jahre alt sein und katholisch getauft und gefirmt sein. Er darf nicht aus der Kirche ausgetreten sein.

 

Ich hab meinen Taufschein verloren – was soll ich machen?

In der Pfarre, in der Sie getauft wurden, kann ein neuer Taufschein ausgestellt werden. Bitte wenden Sie sich an das Pfarrsekretariat.

 

Der Vater/die Mutter meines Kindes ist nicht getauft (oder gehört einer anderen Religion an) – kann mein Kind getauft werden?

Ja, wenn die Aussicht und Möglichkeit besteht, dass das Kind als Christ aufwachsen und leben kann.